Geltungsdauer einer Zertifizierung

Holger Grosser

0911-49522541

Holger.Grosser@iso9001.info

Nun haben Sie es geschafft: Ihr Unternehmen ist zertifiziert und Sie können damit bei Ihren Kunden punkten.

Jedoch ist die Zertifizierung nicht unbegrenzt gültig. Sie gilt drei Jahre – unter der Voraussetzung, dass einmal jährlich ein sogenanntes Überwachungsaudit durchgeführt wird. Es stellt sicher, dass das QM-System weiterhin der ISO 9001 entspricht.

Somit sieht der korrekte Zeitplan folgendermaßen aus: Nach dem Zertifizierungsaudit erfolgt ein Jahr später das erste Überwachungsaudit, nach zwei Jahren das zweite und nach drei Jahren das Rezertifizierungsaudit.

Die drei Auditarten

  • Zertifizierungsaudit: Es gliedert sich in zwei Stufen. In der ersten wird die QM-Dokumentation hinsichtlich ihrer Normkonformität geprüft. Der zweite Schritt besteht in der Prüfung des gesamten QM-Systems vor Ort anhand einer vorbereiteten Fragenliste. Sowohl die relevanten Prozesse als auch die internen Audits werden der Prüfung unterzogen.
  • Überwachungsaudit: Diese Prüfungen sollen zeigen, dass das QMS der Norm weiterhin entspricht. Je nach Größe des Unternehmens und der Komplexität der Prozesse werden hierbei nicht unbedingt alle Prozesse geprüft, sondern nur einzelne Teilbereiche.
  • Rezertifizierungsaudit: Nach drei Jahren wird wieder das gesamte QMS geprüft, so dass dieses Audit vom Umfang her dem ersten Zertifizierungsaudit entspricht.

Die meisten Zertifizierungsgesellschaften berechnen ihre Angebote wegen dieses dreijährigen Zyklus‘ entsprechend über diesen ganzen Zeitraum.