ISO 9001 2015

Holger Grosser

0911-49522541

Holger.Grosser@iso9001.info

Was ändert sich mit der ISO 9001:2015?

Für die neue Norm muss das Rad nicht neu erfunden werden. Einige Punkte der alten Norm entfallen, einige neue sind hinzugekommen, einiges trägt lediglich einen neuen Namen. Hier sind die wesentlichen Neuerungen kurz zusammengefasst.

Das QM-Handbuch

Die neue Norm fordert das Handbuch nicht mehr ausdrücklich. Ist eines vorhanden und hat es sich bewährt, kann es jedoch problemlos weitergeführt werden.

Der risikobasierte Ansatz…

…bedeutet nicht, dass ein ausführliches Risikomanagement gefordert wird. Damit ist gemeint, dass relevante Prozesse hinsichtlich ihrer Risiken und Chancen betrachtet werden: Was erhöht die Chancen, was reduziert die Risiken? Diese Maßnahmen sollen in einem proportionalen Verhältnis zu den entsprechenden Produkten bzw. Dienstleistungen stehen.

Die oberste Leitung

In der ISO 9001:2015 wird die oberste Leitung stärker in die Verantwortung genommen. Sie hat Punkte wie Kundenorientierung, Qualitätspolitik, Verantwortlichkeiten und Befugnisse zu bearbeiten.

Der Qualitätsmanagementbeauftragte

Im Gegensatz nur Vorgängernorm wird der QMB nicht mehr gefordert, um der obersten Leitung mehr Verantwortung zu übergeben. Häufig ist es dennoch sinnvoll, einen QMB zu haben, bei dem alle Fäden zusammenlaufen.

Weitere Punkte:

  • Wissen der Organisation: ermitteln, bereitstellen und erhalten
  • Interessierte Parteien: ermitteln und ihre Bedürfnisse erkennen
  • Qualitätsziele: ausführlich planen und die Umsetzung konkret festhalten
  • Tätigkeiten nach der Lieferung: Was geschieht hinterher, z.B. mit Kundenreaktionen?

Sie sehen: Die neue Norm lässt sich schnell erarbeiten und leicht umsetzen. Bei Bedarf beraten wir Sie zu allen anfallenden Fragen.