QM-Berater und Zertifizierer – ein und dieselbe Person?

Die Antwort ist ein klares Nein.

Der QM Berater ist ein Dienstleister, der einem Unternehmen bei der Einführung eines QM-Systems unterstützt und es – je nach Absprache über den Umfang dieser Leistungen – bis zur Zertifizierungsreife führt. Die Zertifizierung hingegen muss eine unabhängige Zertifizierungsgesellschaft durchführen. Dazu kommt ein von dieser Gesellschaft angestellter oder beauftragter Auditor ins Haus.

Bei der Einführung eines QM-Systems kann jedes Unternehmen frei entscheiden, ob und in welchem Umfang es die Leistungen eines externen QM-Beraters in Anspruch nimmt. Kleine und mittlere Betriebe setzen häufig auf diese Option, damit gewährleistet ist, dass eine professionelle Unterstützung sie zielgerichtet und normkonform auf die Zertifizierung vorbereitet.

Das Leistungsspektrum der QM-Berater reicht dabei vom Rundum-Sorglos-Paket mit sämtlichen Aufgaben, die zur QMS-Einführung gehören, bis hin zu individuell angestimmten Einzelleistungen, z.B. nur die QM-Dokumentation oder nur interne Audits. Eine weitere Leistung des Anbieters besteht auf Wunsch in der Auswahl geeigneter Zertifizierer und dem Anholen verschiedener Angebote.

Der Zertifizierer (bzw. die Zertifizierungsgesellschaft) sollte von der DakkS akkreditiert sein, damit die Zertifizierung eine optimale Aussagekraft besitzt und von den Kunden des Unternehmens ernst genommen wird. QM-Berater und Zertifizierer dürfen nicht ein und dieselbe Person sein, aber die meisten QM-Berater kennen viele Zertifizierungsgesellschaften und können dem Unternehmen genau die empfehlen, die für ihre jeweilige Branche am besten geeignet sind.